Hundeerziehung und Verhaltensberatung 

Kundenrezensionen 

Nadine Engel & Loki (Belgisch-Schweizer Schäferhund-Mix):

Wenn der Hund trotz Trainerin und Hundeschule die Bude auseinandernimmt, dann sollte man zu Olaf gehen.
Schon nach den ersten zwei, drei Stunden ist der Hund ruhiger und ich fühle mich sehr viel sicherer.
Olaf hat ein wirklich tolles Gespür für Hund und Mensch. Vielen Dank!

Marc Ziethen & Eila (Border-Collie/Shelti-Mix):

Wir haben seit etwa 6 Wochen die Mischlingshündin Eila aus Rumänien (Border-Collie/Sheltie-Mix) bei uns. Eila ist sehr ängstlich zu uns gekommen und zeigt starkes territoriales Verhalten. Wir hatten große Sorgen, dass das Leben zu Hause extrem eingeschränkt sein würde, da Eila bei ersten Begegnungen mit ihr fremden Personen aggressive Züge zeigte (viel bellte, knurrte und auch leicht schnappte). Uns war klar, dass wir Hilfe von einem guten Hundetrainer brauchten. Über Empfehlung sind wir glücklicherweise zu Olaf Schmidt gekommen. Seit 4 Wochen treffen wir uns regelmäßig und haben in der kurzen Zeit erstaunliche Erfolge erzielt.
Das gezielte Deckentraining trägt bereits so gut Früchte, dass wir  mittlerweile bedenkenlos Besuch hereinlassen können. Eila bleibt auf Kommando in ihrem Korb und verlässt diesen erst, wenn wir sie freigeben. Da wir drei kleinere Kinder haben, hatten wir auch hier Sorge, dass Freunde nur eingeschränkt zu uns hinein könnten. Mittlerweile hat Eila ein so großes Zutrauen entwickelt, dass sich nun auch gute Freunde der Kinder ohne Angst Eila nähern und mittlerweile auch mit ihr spielen können. Das wäre vor vier Wochen absolut undenkbar gewesen!
Auch in Sachen Leinenführung und Kommandos umsetzen kommen wir dank Olaf Schmidts gezielter Tipps und Anleitungen tagtäglich immer weiter.
Er gibt uns die Sicherheit, dass wir bei richtigem Verhalten und richtigen Übungen ein harmonisches und gewinnbringendes Miteinander mit Familie und Hund entwickeln können.
Sein breites Know-How über Verhalten und Psychologie der Hunde leuchtet absolut ein und hilft extrem gut weiter, den neuen Mitbewohner besser zu verstehen und am Umgang miteinander zu arbeiten.
Wir fühlen uns absolut sicher und gut aufgehoben und können Olaf Schmidt uneingeschränkt an alle Hundebesitzer weiterempfehlen!

Johanna Kipp & Mex (Mischling):

Wir sind erst seit ein paar Wochen mit unserem Mischlingshund bei Olaf und konnten in einer sehr kurzen Zeit schon große Fortschritte machen! Unser Hund (1,5 Jahre) kommt aus Rumänien und hatte unter anderem große Probleme mit Begegnungen anderer Hunde. Da uns dieses Verhalten überfordert hat, waren wir auf der Suche nach einem kompetenten Hundetrainer!
Wir sind sehr zufrieden und können Olaf als Hundetrainer uneingeschränkt weiterempfehlen! Das Training ist super strukturiert und nicht nur der Hund lernt viel, sondern auch der Mensch - über seinen Hund/ das Verhalten und wie er damit am besten umgeht!

Mario Kinzel & Yumi (Mischling):

Wir sind erst seit kurzer Zeit mit unserer kleinen Mischlingshündin bei Olaf im Training. In dieser Zeit haben wir schon sehr viele Fortschritte gemacht - gerade bei Fremdhundebegegnungen. Olaf strukturiert das Training und die Übungen sehr klar, gibt sehr gute Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Tipps die in der Praxis gut umsetzbar sind. Und er zeigt auch auf, wie man Situationen managen kann, in denen der Trainingsweg noch nicht wie besprochen klappt. Das hilft einem im Alltag einfach unfassbar gut weiter. Darüber hinaus zeigt er die Fehler im eigenen Verhalten sehr gut auf, so dass man sehr gut an sich selbst arbeiten kann. Olaf hilft uns durch seine Analysen und Einschätzungen sehr, unseren Hund besser zu verstehen, um somit ein harmonischeres Team zu werden.

Rosemarie Brückner & Lando (Labrador):

Wir hatten die Hoffnung mit unserem fast 3-jährigen Labrador Lando schon fast aufgegeben, als wir beim Spazierengehen den Tipp bekamen, zu Olaf Schmidt Kontakt aufzunehmen. Nach einem ausführlichen Erstgespräch am Telefon folgten schnell die ersten Trainingsstunden. Dabei wurde die Problematik perfekt erkannt. Jede Woche gibt es neue Trainingsprogrammpunkte die perfekt auf den Hund und Halter abgestimmt sind. Wir konnten bereits nach nur einer Stunde deutliche Fortschritte erkennen. Wir sind gespannt wie es weitergeht. Ich bereue es, dass wir nicht schon früher auf ihn aufmerksam wurden und viel Geld in anderen, auch namentlich bekannten Hundschulen, umsonst ausgebenen haben. Ich würde Olaf Schmidt jedem uneingeschränkt weiterempfehlen. Ich bin mir sicher, dass wir hier die Anleitung erhalten, um uns und unserem Hund das beste Leben zu ermöglichen.

Natascha Nitzsche & Madox (Mischling):

Dogwhisperer Olaf wurde mir dankenswerter Weise von einer Kollegin empfohlen. Ich war echt verzweifelt, weil alles was ich bisher mit meinem 1,5 Jahre alten Mischling aus Rumänien an Erziehung versucht hatte, fruchtete irgendwie nicht wirklich. Ich hatte bereits 2 Hundetrainer durch und in meinem Kopf war ein totales Kommandochaos. So habe ich mich an Olaf gewandt. Wir führten ein wirklich ausgiebiges Telefonat in dem er sich bereits ein Bild machen konnte. Ich bin ihm wirklich dankbar, dass wir zeitnah einen ersten Termin vereinbaren konnten. Mir war klar, dass vieles an meiner Handlung lag, warum es nicht funktionierte mit meiner Hund/Mensch-Beziehung. So hatten wir die erste Stunde, wir setzten erstmal alles auf Null und begannen von vorne. Ich muss sagen ich war echt erstaunt, wie schnell mein Hund verstand. Eine Baustelle war das Ziehen an der Leine, es war kein normaler Spaziergang möglich und ich war jedes mal megagestresst wenn ich wieder zu Hause war. Olaf ging das Problem in der ersten Stunde an und ich konnte es nicht glauben, bis auf ein paar kleine Aussetzer funktionierte es auf einmal. Ich bin begeistert von den Trainingsstunden, wie er einen immer wieder korrigiert, bis man es wirklich verstanden hat. Die Stunden machen wirklich Spaß, und Anregungen für Spiele zu Hause gibt es noch dazu. Wir üben fleißig, es wird immer entspannter und es kommen viele neue Übungen dazu. Wir haben auch noch viel vor uns aber ich glaube Dank Olaf werden wir noch zu einem super Hund/Mensch-Team werden, ohne uns gegenseitig zu stressen. Und ich muss sagen er hat seinen Namen zurecht "Dogwhisperer" 😄

Marcel Knodel & Nuca (Schweizer Schäferhund):

Bereits nach den ersten 2-3 Trainingsstunden haben sich spürbare Veränderungen im Verhalten unseres Hundes (Weiße Schäferhündin, 15 Monate alt) eingestellt. Unsere Themen: Leinenführigkeit, Rückruf, Nein-Konditionierung. Olaf´s Arbeit mit dem Hund, und auch mit mir als Halter, ist beeindruckend. Wir sind sehr happy mit Olaf als Trainer.

Nadja Pfeil & Odin (Französische Bulldogge):

Vor dem 1. Termin fand ein ausführliches Telefonat statt in dem ich genau schildern konnte, welche Probleme unsere Franz. Bulldogge bei Hundebegegnungen hat. Nach dem ersten Termin stellten sich bereits kleine Erfolge bei Hundebegegnungen ein. Olaf gibt viele Tips und Tricks die man super spielerisch in den Alltag einbauen kann. Unser Odin macht von mal zu mal größere Fortschritte. Bei jedem Termin lernen Mensch und Hund Neues, um ihre Beziehung zueinander zu stärken. Das Training im Wald und nicht auf einem eingezäunten Gelände finde ich super, da es genau die Alltagssituation widerspiegelt. Man merkt, dass Olaf viel Erfahrung hat und uns somit kompetent zu guter Erziehung unseres Hundes verhilft.

Helga Staudinger & Jack (Jack Russel Terrier):

Unser 6 1/2 jähriger Jack, ein Jack Russel Mix, kommt aus dem Tierschutz und ist unser erster Hund. Bald zeigte sich das Problem, dass er andere Hunde am Gartenzaun anbellt und sich auch auf fremden Grundstücken, wie im Gartenlokal, genauso verhält. Zusätzlich gab es noch einen gewissen Beratungsbedarf. Es war klar, wir brauchten professionelle Hilfe. Glücklicherweise wurde uns bei einer zufälligen Begegnung während des Gassigehens Olaf Schmidt empfohlen, basierend auf eigenen guten Erfahrungen. Vor dem ersten Treffen fand ein ausführliches Telefongespräch statt. Das erste Training verlief vielversprechend, es war klar, hier sind wir an der richtigen Stelle. Uns wurde vermittelt, dass Jack eine klare konsequente Erziehung benötigt mit entsprechenden Ansagen und deutlicher Körpersprache. Dazu kommt - ganz wichtig - Belohnung und viel Lob. Wir müssen lernen, Jack einerseits zu vermitteln, dass wir das Sagen haben und zusätzlich durch souveränes Auftreten, ihm zu zeigen, dass er bei uns immer Sicherheit findet. Uns wird der Sinn jeder Übung erklärt, dann vorgemacht und schließlich beobachtet, ob wir alles richtig umsetzen. Zu Hause versuchen wir alles neu Gelernte in unseren Alltag zu übernehmen. Dabei treten immer wieder Fragen auf, die uns Olaf beim nächsten Training geduldig beantwortet. Sein Gespür für und das Wissen über Hunde ist wirklich außergewöhnlich. Unser Hund freut sich sehr, wenn wir ihn treffen! Das gibt uns die Gewissheit, den richtigen Hundetrainer engagiert zu haben. Wir können ihn bestens weiterempfehlen.

Sandra B. & Yari (Bracke-Schäferhund-Mix):

Wir sind mit unserem Mischlingsrüden noch nicht lang bei Olaf, sind aber bislang total begeistert.
Bei einer anderen namhaften Hundeschule hatten wir nicht das Gefühl, dass so individuell auf einen eingegangen wird wie bei Olaf.
Es gibt keine Gruppenkurse, kein festes Gelände usw., Dinge die wir persönlich sehr schätzen 😊
Wir identifizieren uns sehr mit dem Ansatz von Olaf. Körpersprache, Verhalten im Rudel usw..
Wir reflektieren unseren Hund, um uns eine Meinung zu einer Hundeschule zu machen – sind bislang wirklich sehr sehr zufrieden!

Yuliya Labas & Yuuki (Shiba Inu):

Wir haben einen jungen Shiba-Inu (1,5 Jahre, Rüde). Bei jeder Hundebegegnung hat er andere Hunde entweder verbellt, oder diese fixiert. Wir waren bei verschiedenen Hundetrainern, aber kamen einfach nicht voran. Wir sind sehr froh, durch Zufall auf Olaf gestoßen zu sein. Es war gleich ein positives Zusammentreffen und er brauchte nicht lange zu erkennen, dass unser Vierbeiner ein unsicherer Hund ist, weil er einfach unserer Führung nicht vertraute. Olaf hat uns bereits nach zwei Trainingsstunden eindrücklich gezeigt, wie sich das Verhalten unseres Hundes verändern kann, wenn wir als Leitfigur mit ihm klar auf seiner hündischen Sprache kommunizieren, Führung übernehmen und die Frustrationstoleranz erhöhen. Allein das selbstsichere Auftreten von Olaf hat auf uns und unseren Vierbeiner positiven Einfluss! Wir stehen erst am Anfang und freuen uns auf unserer Seite einen kompetenten Trainer wie Olaf zu haben, der mit viel Herzblut bei der Sache ist. Mit seinen Tipps und seiner Erfahrung werden wir zweifellos mit unserem willensstarken Vierbeiner eine vertrauensvolle Mensch-Hund-Beziehung aufbauen. Wir freuen uns auf die nächsten Trainingsstunden und die neuen Hausaufgaben sehr!

Alessia Bubbico & Spillo (Labrador):

Unser kleiner Rüde ist 1 Jahr alt geworden und eine zufällige Begegnung im Futterhaus hat uns, aufgrund des auffälligen Benehmens von unserem Hund, Herrn Schmidt empfohlen. Durch die direkte und konsequente Art von Herrn Schmidt zeigten sich direkt nach dem ersten Training schon die ersten kleinen Erfolge. Klare Erklärungen und Korrekturen unseres Fehlverhaltens helfen uns, unseren Hund besser zu verstehen. Jedes Mal aufs Neue sind wir beeindruckt davon, wie sich das Verhalten unseres Hundes allein aufgrund des Auftretens von Herrn Schmidt ändert. Sein Wissensschatz im Umgang mit Hund und Hundehalter motiviert und zeigt uns, dass wir bei ihm genau richtig sind. Wir freuen uns auf das Nächste Training!

Sabine Müller & Sam (Mischling):

Seit 4 Wochen lebt Sam vom Tierschutz aus Teneriffa bei uns. Sam ist 7 Monate alt. Durch die Empfehlung unserer Tierärztin kamen wir zu Olaf. Wir haben jetzt 4 Trainingsstunden hinter uns, welche nicht nur für Sam, sondern auch für uns sehr lehrreich waren. Da wir mit Sam ein Team werden möchten, sind wir bei Olaf genau richtig. Wir bekommen bei jeder Stunde viele Informationen und Anregungen, die uns im Alltag weiterhelfen. Olaf ist sehr einfühlsam (mit Mensch und Tier) und hat das gewisse Fingerspitzengefühl Regeln zu vermitteln, um Kommandos umzusetzen. Nach nur 4 Stunden hat Sam schon einige Grundkommandos und Regeln verinnerlicht. Er ist ruhiger und ausgeglichener geworden. Auch bei Hundebegegnungen ist er entspannter. Da wir täglich zwischen den Trainerstunden mit Sam arbeiten, sind wir immer auf die nächste Stunde gespannt, welche neuen Aufgaben uns bevorstehen. Sam freut sich immer auf das nächste Wiedersehen mit seinem Trainer. Wir sind sehr zufrieden und können ihn nur weiterempfehlen.

Petra Menger-Mertens & La Toya (Schäferhund-Mix):

Seit 5 Wochen hat sich mein Leben mit meiner rumänischen Straßenhündin La Toya zum Positiven verändert - dank Olaf!

Die gemeinsamen Spaziergänge mit ihr könnte man als ein "Spießrutenlaufen" bezeichnen. Jede Hundebegegnung glich einem Disaster... jeder andere Hund wurde angepöbelt, so stark, dass ich sie nur schwer halten konnte und es auch zu gefährlichen Situationen im Straßenverkehr kam... Wut, Verzweiflung und Peinlichkeit übermannten mich... warum konnte ich diesen Hund nicht so souverän führen wie mein verstorbenes Labby-Mädchen Leni, das mich 10 Jahre lang als treuer Freund begleitete?

Es musste Hilfe her!

Ich nahm mit Olaf Kontakt auf und schon nach wenigen Stunden des Trainings änderte sich meine Sichtweise, mein Verhalten, mein Selbstbewusstsein und damit auch das des Hundes. Olaf hilft mir, La Toya und ihre Körpersprache zu lesen und mit praktischen Übungen ihr Verhalten ins Positive zu konditionieren. Olaf ist sofort auf meine Probleme eingegangen und ich fühlte mich gleich gut aufgehoben und sehr gut beraten!

Jetzt fangen die Hundespaziergänge sogar an, Spaß zu machen!

Wir sind am Anfang des Weges, aber mit Olafs Hilfe bin ich zuversichtlich, dass wir das schaffen werden! Nicht zuletzt, um auch La Toya ein schöneres entspanntes Leben zu bescheren.

Danke Olaf!

Luke Winckelmann & Levin (Golden Retriever):

Top Hundetrainer. Kann ich 100% weiterempfehlen. Er hat ein absolut geniales Gespür dafür, wie man mit Hunden umgeht und bringt das auch perfekt rüber.

Frank Schreiber & Amira (Steirische Bracke):

Langjährige Erfahrung und starkes Engagement für Hunde. Das Training ist konsequent und einfühlsam zugleich. Wir freuen uns auf jede Schulstunde!

Ria Faas & Roxy (Dobermann):

Fünf Sterne zu geben, mache ich höchst selten - aber Olaf hat das schon nach nur 2 Übungsstunden mehr als verdient. Ich komme aus Baden-Württemberg und meine Roxy ist 7 Monate alt. Roxy ist mein dritter Dobermann. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit ihrer Entwicklung. Zuhause klappt alles super mit ihr. Jetzt kommt mein Problem, ich muss im September operiert werden und falle für mindestens 8 Wochen aus. Mein Sohn wohnt mit Freundin in Bad Homburg - wenn Roxy bei ihnen ist, benimmt sie sich wie ein Terrorist. Akzeptiert keine Grenzen und fordert meinen Sohn mit ihrem Verhalten heraus. Ich bin mit Roxy bei uns in Pforzheim bei Hundetrainern - aber Olaf zeigt mit seiner offenen und ehrlichen Art woran es liegt und ich kann jetzt schon wesentlich entspannter dem September entgegen sehen. Danke Olaf - wenn es nicht so weit wäre, würden wir nur noch zu Dir kommen.

Heike Griess-Nega & Laika (Schäferhund-Husky-Mix):

Vor gut 3 Monaten haben wir Laika aus dem Tierschutz zu uns geholt. Trotz Hundeerfahrung war schnell klar, dass Laika "nicht so tut", wie es von ihr verlangt wurde. Also suchte ich nach einem Hundetrainer in der Nähe und stieß auf den Dog Whisperer. Um es kurz zu machen: das war eine meiner besseren Entscheidungen! Olaf hat eine tolle Mischung zwischen Erklärung, Vorführen und selber die Übungen durchführen zu lassen. Es sind ja häufig nur Kleinigkeiten, die man selber verändern muss, um bei dem Hund zum Erfolg zu kommen. Und diese kleinen Fehler deckt Olaf schonungslos auf! Das schöne ist auch, dass Laika bei Olaf dasselbe "Fehlverhalten" bei seinen Demonstrationen zeigt, wie bei mir. Er kann also auch nicht zaubern; aber wie er dann trotzdem zur Lösung kommt, das ist der entscheidende Moment, von dem ich am meisten profitiere. In der Zwischenzeit sind Laika und ich ziemlich beste Freunde - vielen Dank, Olaf!

Susanne & Nelo (Golden Retriever):

Wir hatten beim Einkaufen einen bemerkenswert gut erzogenen Hund getroffen und uns sogleich einmal erkundigt, in welcher Hundeschule er denn gewesen sei. So kamen wir zu Olaf. Unser fünfjähriger Golden Retriever Rüde ist ein wunderbarer Zeitgenosse, er übernahm aber bislang bei Hundebegegnungen gerne einmal selbst die Führung. Schon nach der ersten Stunde mit Olaf hatte man das Handwerkszeug zur Hand, um Hundebegegnungen künftig selbstsicherer zu meistern und man merkt, dass auch der Hund nun froh ist, das Management abgeben zu können. Die Stunden mit Olaf sind kurzweilig und mit Hilfe von Olafs Tipps stellen sich schnell Erfolge ein. Man lernt die Kommunikation zwischen Mensch und Hund und weil das obendrein Spaß macht und man jedes Mal dazu lernt, werden wir weitermachen.

Sara und Frank Albers & Balou (Berner Sennenhund):

"Balou, du bist ein ganz toller Hund". Bevor Balou in mein Leben kam, war ich extrem unsicher. Ich ging nicht viel aus dem Haus und wollte alles perfekt um mich herum haben. Die Tage vergingen und am Ende des Tages war alles ordentlich um mich herum, aber ich war jeden Tag unzufrieden, alleine und hatte keinen Mut, Neues zu beginnen. Ich wollte nie einen Hund haben. Im Mai 2021 hat sich mein Leben schlagartig geändert. Der Berner Sennenhund Balou kam als Welpe in unser Haus. Und zur gleichen Zeit spazierte Olaf zur Tür herein. Als er wieder ging, hatte sich mein ganzes Leben verändert. Grund dafür ist seine Energie, die mir das Gefühl gibt, dass alles möglich ist. Ich bin selbstbewusster geworden und zeige mehr Führungskraft, etwas, was ich mir vorher nicht hätte vorstellen können. Auch im Umgang mit Hundebegegnungen fürchtete ich nicht zu wissen, wie ich damit umgehen sollte. Olaf half mir immer wieder durch die Situation und hat auch nie aufgegeben, mir zu helfen, obwohl er auch oft die Übungen mit mir wiederholen musste, bis ich es auch umsetzen konnte. Je mehr Übung ich bekam, desto besser wurde ich. Mein Selbstvertrauen ist enorm gewachsen - und nicht nur im Umgang mit Hunden. Ich gehe jetzt auch anders auf Menschen zu. Ich lerne, meiner eigenen Energie bewusster gegenüberzutreten. Durch Olaf weiß ich, dass man das Verhalten eines Hundes mit der richtigen Energie, der Körpersprache, dem Blickkontakt und der Berührung verändern kann. Hunde brauchen körperliche und geistige Herausforderungen. Wenn man dem Hund Bewegung, Disziplin und Zuneigung bietet, dann bekommt man das Vertrauen und den Respekt vom Hund als Belohnung. All das habe ich von Olaf gelernt. Jede Stunde ist eine neue Herausforderung und Olaf zeigt mir, wie ich sie bei Balou anwenden kann. Ich versuche all die Dinge bei Balou umzusetzen. Vielen Dank, Olaf, ich werde dich niemals vergessen und hoffe, du vergisst mich und meinen ersten Hund Balou auch nicht. Ich bin jetzt sehr glücklich, jeder Tag ist eine Gelegenheit, neu zu beginnen. All das wegen eines kleinen Hundes Namens Balou.

Julia Evers & Akela (Mischling):

Akela kam vor 2 Jahren aus Rumänien zu mir. Wir hatten Anfangs sehr viele Schwierigkeiten, vor allem ich, da er mein erster Hund ist. Da er mittlerweile 2 Jahre alt ist und immer stärker und sturer wurde, habe ich mich an Olaf gewandt. Wir sind jetzt seit ein paar Wochen bei ihm und ich bin absolut begeistert! Ich muss sehr viel lernen, verstehen was mein Hund braucht und was er mir mitteilen möchte. Das erklärt Olaf sehr verständlich, wir haben bereits nach nur 3 Trainingsstunden Erfolge erzielt. Er hat ein unglaubliches Verständnis für Hunde und erklärt sehr anschaulich und geduldig, was wichtig ist und wie man ein gutes, respektvolles Miteinander lernt. Ich bin sehr dankbar und freue mich auf weitere Trainingsstunden! Klare Empfehlung an alle, die ihren Hund besser verstehen, und das gemeinsame Leben schön und voller Vertrauen gestalten wollen! :)

Olaf Kröger & Sara (Karakatschan-Labrador-Mix):

Seit vier Monaten ist Sara, eine 18 Monate alte Mischlings-Hündin (Karakatschan/Labrador) bei uns und seit ca. drei Monaten haben wir regelmäßig Einzel-Coaching bei Olaf. Wir sind durch Zufall auf ihn gestoßen und hatten, was Hunde-Erziehung angeht, keine Vorerfahrung. Olaf ist sehr klar in seinen Ansagen und Methoden und wir sind immer wieder verblüfft, wie gut und schnell Sara anspricht. Wie schon einige andere hier schrieben, sind wir als Frauchen und Herrchen mindestens genauso gefordert im Verhaltenstraining, das macht uns Olaf immer wieder klar. Wir kriegen durch ihn ein gutes Verständnis für die 'Denke' des Hundes und fühlen uns in unserer Position Sara gegenüber gestärkt und sicherer. Olaf gestaltet die Trainingsstunden individuell zugeschnitten, er gibt dort Gelerntes als  Aufgaben zur Übung mit und fragt jedes mal nach zwischenzeitlichen Erfahrungen und Begebenheiten. Die Terminvereinbarungen klappen einwandfrei und werden immer eingehalten. Also, wie man sieht, klare Empfehlung für Olaf!

Helen Hadergasser & Henry (Weimaraner):

Ich habe einen neuen Hundetrainer gesucht, da ich in meiner alten Hundeschule nicht weiter kam. Henry ist ein 14-monatiger alter Weimaraner, der schon ordentlich Kraft und manchmal auch seinen eigenen Kopf hat. Ich bin so froh, dann zufällig auf Olaf gestoßen zu sein. Olaf hatte sofort einen tollen Draht zu Henry und ich war begeistert wie schnell er ihn zu dem gewünschten Verhalten anleiten konnte. Dabei ist mir dann erst richtig bewusst geworden, wie wichtig meine Ausstrahlung und mein Verhalten ist. Ich habe durch Olaf viel mehr Selbstbewusstsein im Umgang mit meinem Hund erlangt. Henry orientiert sich nun viel mehr an mir und das ist einfach großartig. Olaf hat immer ein offenes Ohr und jede meiner Fragen wird geduldig erörtert, so dass ich meinen Hund immer besser lesen und verstehen kann. Das gemeinsame Training macht Spaß, da Olaf immer weiß, wie er uns motivieren kann. 😊 Durch seine tollen Tipps und Spielideen, ist meine halbstarke Fellnase immer gut ausgelastet, aber nie überfordert. Danke Olaf!

Julia Klas & Lenny (Labrador):

Durch Zufall hatten wir Olaf mal beim spazieren gehen mit unserem 5 Jahre alten Labrador getroffen. Als wir dann unseren Welpen bekamen und total am verzweifeln waren, haben wir ihn einfach mal angerufen. Ein sehr nettes erstes Gespräch & ein schneller Termin für die erste Stunde. Mit seiner ehrlichen und direkten Art zeigt er einem ganz genau, was der Hund kann bzw. warum er es durch den Menschen nicht kann. Durch das Training mit Olaf haben wir uns und unseren Welpen noch besser kennengelernt und mit ihm ein Training entwickelt, das auf den Hund und das Alter angepasst wird. Spielerisch und doch sehr effektiv lernen wir das Leben kennen und erlernen so den perfekten Umgang mit unserem kleinen Racker! Dank ihm sind alle Zweifel, die wir vorher hatten, weg. Tolles Training, immer weiter zu empfehlen. Danke! Lenny und Jule

Monika Lünzmann & Greta und Luna (Vizsla):

Greta und Luna respektieren und vertrauen Olaf - dem schließen wir uns voll an. Olaf erkennt die Schwächen bei den Zweibeinern und bringt uns mit Humor bei, wie wir besser werden als Rudelführer. Ich kann ihn vollen Herzens empfehlen.

Philipp Dambach & Cooky (Cavalier King Charles Spaniel):

Sehr fokussiertes und systematisches Training. Olaf strukturiert die Einheiten sehr gut und schon nach dem ersten Training gab es bereits deutliche Erfolge zu verzeichnen. Man merkt, dass Olaf extrem viel Erfahrung hat und Hunde seine große Passion sind. Zudem hat er auch noch eine sehr angenehme Art. Wir können Olaf nur wärmstens weiterempfehlen und freuen uns auf das weitere Training!

Sabrina Hoppe & Susi (Bracke-Labrador-Mix):

Wir können Olaf nur wärmstens weiterempfehlen. In unserer Familie gab es schon immer Hunde. Jagdhunde und auch reine Familienhunde und wir dachten, mit ein wenig Welpenschule wird das alles schon... Jeder Hund hat seine eigene Persönlichkeit und das ist auch gut so. Wir bemerkten aber schnell, dass wir mit unserer Mischlingshündin Susi (6 Monate) schnell an unsere Grenzen kamen und dass wir mit dem geglaubten Wissen und der Erfahrung keinen Erfolg hatten.

Olaf hat es in kurzer Zeit mit scheinbar einfachen Übungen geschafft, dass unsere Verzweiflung in Freude umgewandelt wurde. Schon alleine das erste Treffen auf dem Parkplatz hat in den ersten Minuten gezeigt, dass er auch wirklich ein Herz für Hunde hat - das war uns wichtig. Man merkt sehr schnell, dass Olaf wirklich richtig Ahnung von der Arbeit mit Hunden hat und diese professionell umsetzt. Wir werden weiter fleißig üben und ebenfalls die Übungsstunden mit ihm wahrnehmen. Der Erfolg ist nach ganz kurzer Zeit sichtbar und das Zusammenleben mit dem Hund ist so viel leichter, ebenso der Umgang mit Begegnungen beim Gassi Gang.

Verena Diers & Barny (Französische Bulldogge-Mix):

Unser französische Bulldoggen-Mix ist nun seit einigen Wochen bei Olaf im Training. Er hat durch das Training das erste Mal erlebt, wie es sich anfühlt, in die Schranken gewiesen zu werden und wir als Besitzer, das wir viel zu sehr auf den Hund eingehen, anstatt ihm Grenzen aufzuzeigen. Ab Tag 1 hat uns Olaf überzeugt, die Übungen und Tipps machen unserem Hund Spaß und!... funktionieren 😊

Miriam Grohmann & Nima (Lhasa Apso):

Kennen Sie das Gefühl der absoluten Hilflosigkeit und Resignation in Sachen Hundeerziehung? Oder fragen Sie sich, ob der eigene Hund einfach nur eine Krampe ist und Sie extra nicht verstehen will? Ich leider ja. Meine mittlerweile 14-monatige alte Hündin (habe sie seit Welpenalter) bellte/kläffte alles und jeden an. Und ich meine alles. Wind, Menschen, Hunde, Geräusche oder nur das Nichts. Gassi gehen war einfach nur grausam und machte keinen Spaß. Egal was ich machte (sie ist mein dritter Hund; habe also vermeintlich etwas Erfahrung und hatte dieses Problem noch nie), es war gefühlt alles falsch. Ich war überfordert und wusste nicht weiter. Monatelang habe ich vieles versucht (Bücher, YouTube-Tutorials, klassische Hundeschule) aber nichts half und es wurde gefühlt immer schlimmer.
Also musste professionelle Hilfe her. Auf der Suche nach einem Trainer bin ich auf Olaf´s Homepage gestoßen. Mir gefiel sein vorgestelltes Konzept und die positiven Rezensionen gaben mir den Antrieb, ihm zu vertrauen. Und ich bin sehr froh diesen Schritt gegangen zu sein!
Man hat nach einer kurzen Zeit bereits erste Veränderungen bei meiner Hündin bemerkt. Aber das Beste ist, dass ich durch die Gespräche mit Olaf nicht mehr das Gefühl der Hilflosigkeit und Überforderung habe. Ich kann meine Hündin endlich besser verstehen, ihre Überforderung nachvollziehen, weil sie meiner Führung nicht vertraute und durch verschiedenste Übungen behaupte ich auch, dass wir ein besseres Team geworden sind. Ich (das Problem ist ja bekanntlich am anderen Ende der Leine ;) ) weiß dank Olaf, was ich alles falsch gemacht habe und woran ich arbeiten musste und immer noch muss. Er steht mit Rat und Tat zur Seite, wählt passend zur Situation wohlbedachte Übungen aus und man erkennt, dass er wirklich Erfahrung hat.
Olaf ist zuverlässig, verantwortungsbewusst und es macht wirklich Spaß, mit ihm zu trainieren. Aus jeder Stunde nimmt man etwas mit. Das wichtigste ist für mich jedoch, dass meine Hündin ihm vertraut, und das tut sie definitiv. Klare Empfehlung von unserer Seite aus 😀

Viktoria H. & Merlin (Labrador):

Mit unserem jungen Labrador (jetzt 11 Monate) waren wir vor Olaf schon in ein paar Hundeschulen. Die Erfahrungen, die wir dort gesammelt haben waren für uns wichtig, da wir jetzt erst merken, was ein richtiges und vor allem zielführendes Training ist.
Die größten Baustellen schienen zunächst das Vorbeilaufen an Hunden und das Treppenlaufen zu sein. Durch aufbauende Trainingseinheiten und Konsequenz sind diese Baustellen nun greifbarer und verständlicher geworden. Durch klare und deutliche Erklärungen und Korrekturen (vor allem an uns!) hat uns Olaf deutlich gemacht, dass die Baustellen durch unser Fehlverhalten schlimmer wurden, als sie es eigentlich hätten sein müssen. Er hilft uns sehr unseren bzw. Hunde besser zu verstehen und auf Hundebedürfnisse einzugehen. Auch wenn wir Menschen nochmal in die Schule geschickt werden, lohnt sich das Resultat auf jeden Fall. Wir sind innerhalb von paar Wochen sicherer, ruhiger und konsequenter geworden. Dieses Verhalten spiegelt sich auch in unserem Hund wieder, so dass Gassi gehen und Interaktionen miteinander von beiden Seiten freiwilliger und spaßiger sind als jemals zuvor. Vielen Dank Olaf!

Katrin Riener & Jax (Flat Coated Retriever):

Jax ist unser erster Hund. Das heißt, dass ich in vielen Dingen gar nicht wusste, wie ich richtig mit ihm umzugehen habe. Bereits nach der ersten Stunde mit Olaf Schmidt gingen mir die Augen auf. Mit gezielten Übungen, vor allem für mich, haben wir sofort Erfolg gehabt. Olaf Schmidt geht direkt auf die Probleme ein und hat sofort eine erfolgsorientierte Lösung parat. Er pflegt einen sehr konsequenten und liebevollen Umgang mit Jax und hat für mich als Hundebesitzer auch immer ein Lob, wenn es geklappt hat. Olaf Schmidt hat einen unglaublich fundierten Wissensschatz im Umgang mit Hund und Hundehalter.
Nach vielen erfolglosen Hundetrainings bin ich endlich dort angekommen, wo wir den besten Support haben. Vielen Dank dafür!
Katrin Riener und Jax

Familie Roth-Profenius & Rudi (Vizsla-Mischling):

Ein sehr guter und kompetenter Hundetrainer der genau weiß, wie man den Hund und auch die Herrchen richtig erzieht. Olaf hat auf jede Frage immer eine gute Antwort, welche auch immer klar und deutlich mit Beispielen kommuniziert wird. Wir haben so in kurzer Zeit schon sehr große Fortschritte gemacht :) Klare Empfehlung!! Das Geld ist es auf jeden Fall wert! Da man so das Leben mit seinem Hund noch viel besser genießen kann! :)

Katja und Joachim Ulrich & Sina (Swissy Dog):

Wir haben unseren Welpen in der Corona Zeit geholt. Eine Zeit, in der viele Hundeschulen nur wenig oder gar keinen Unterricht gegeben haben. Damit wurde die Erziehung, die gerade am Anfang so wichtig ist, sehr erschwert.
Unsere Kleine ist auf der einen Seite ein Sensibelchen, aber auch sehr forsch, wenn sie ihren Kopf durchsetzen will. Durch die unregelmäßigen Stunden in einer Hundeschule, die sich überwiegend auf die allgemeinen Verhaltensregeln beschränken, konnte sich Sina nicht wirklich individuell entwickeln. Man hatte das Gefühl, man kommt keinen Schritt voran.
Durch einen Tipp von einer Freundin sind wir zu Olaf gekommen. Sina hat sich vom ersten Moment an bei ihm wohl gefühlt und freut sich auch heute noch, wenn wir auf den Parkplatz im Tannenwaldweg fahren, da sie weiß, gleich kommt etwas ganz besonderes. Olaf nimmt sich sehr viel Zeit für den Hund, aber auch für Herrchen und Frauchen. Alle Fragen und Sorgen kann man ansprechen. Man erhält tolle Tipps und so konnte sich Sina in ihrem ersten Jahr wunderbar entwickeln. Das Training ist auf ihre Stärken und Schwächen abgestimmt.  Die Termine können so vereinbart werden, dass es immer auch in den beruflichen Alltag passt. Dadurch können Hund und Herrchen/Frauchen alle Übungen so trainieren, das es für alle zum Erfolg führt.
Das beste Kompliment was wir Olaf machen können ist ein Zitat aus einer Begegnung beim spazieren gehen. Die Frau mit Hund, die uns entgegenkam rief uns von weitem zu: „Oh, da kommt die super erzogene Hündin“. Auch wenn sicherlich nicht alles immer perfekt klappt, so sind wir mit der Entwicklung unserer Sina super zufrieden und hoffen, dass unsere Beziehung mit den Jahren weiter wächst. Wir haben das Gefühl, erst durch das Training mit Olaf konnten wir Sina und sie sicherlich auch uns besser verstehen. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die in Gestik und Verhalten bei uns geändert werden mussten, damit uns Sina besser versteht. Die Übungen konnten dadurch viel besser von Sina aufgenommen und umgesetzt werden.
Wir würden Olaf immer wieder als Trainer nehmen und haben ihn auch schon weiterempfohlen.
Liebe Grüße
Katja, Joachim und Sina

Wiebke Stendera & Davie (Labrador-Mix):

Wir haben lange nach einem Trainer gesucht, der uns genau begründen kann, warum unser Hund welche Verhaltensweisen zeigt und wie wir üben müssen, um eine dauerhafte Verbesserung zu erzielen. Hier bekommen wir auf unsere Fragen ehrliches Feedback, das heißt, was wir ändern müssen! Klare Empfehlung!

Patrick Gallus & Bodhi (Rottweiler-Mops-Mix):

Nachdem unser Rottweiler-Mops Mix aus Ungarn zu uns gestoßen ist, haben wir schnell gemerkt, dass ihm seine Unsicherheit im Weg steht und er sich aufplustert, sobald andere Hunde in Sicht sind, weil er uns nicht vertraut. Deshalb haben wir uns auf die Suche nach einem Hundetrainer gemacht. Wir sind sehr zufrieden und sehen Fortschritte schon seit den ersten Minuten. Wir würden Olaf unseren Hund blind anvertrauen und schätzen seine Kompetenz und seinen Rat, auch für das eigenständige Training. Man versteht und sieht sofort seine tiefe Verbundenheit zum Thema Hund und dessen Verhalten, was er sehr anschaulich und verständlich für die eigene Anwendung erklären kann. Top! Danke!

Karolin N. & Chester (Beagle):

Wir haben einen jungen Beagle, erzieherisch eine Herausforderung. Aber da es schon unser zweiter Beagle war, dachten wir, das wird schon. Naja, er entpuppte sich als sehr selbstbewusster Lausbub und spätestens als wir zur ersten Trainingsstunde bei Olaf Schmidt kamen und ich kaum einen Satz reden konnte, weil der Hund ständig in alle Richtungen zog und mich indianermäßig einwickelte, war klar, dass wir genau richtig waren. Super ist, dass Olaf sich viel Zeit nimmt und exakt auf die Probleme eingeht, die er sieht oder die man anspricht. Die Lernkurve geht gleich steil bergauf und Mensch und Hund nehmen aus jeder Stunde sehr viel mit. Das ist überhaupt nicht vergleichbar mit Trainingsstunden in der Gruppe, wo man mit nur einer Übung kämpft und dann frustriert nach Hause fährt. Oft ist es nicht der Hund, der etwas falsch macht, sondern der Mensch, der die falschen Signale gibt. Das hat mir erst das Training klar gemacht. Sehr schnell fühlt man sich ertappt, wenn Olaf humorvoll wiedergibt, wie sich unser Verhalten gerade für den Hund darstellt. Er hat eine sehr gute Art, Lob und Kritik zu vermitteln und beide im Team zu motiveren, wobei zum Glück nur der Hund den getrockneten Fisch bekommt. Unser Hund Chester liebt die Trainingsstunden und hat die wichtigsten Befehle, wie Rückruf, bei Fuß und bleib, jetzt schon super drauf. Ein erzogener Hund macht einfach noch mehr Spaß und auch den Mitmenschen und anderen Hunden das Leben so viel leichter. Ich kann den "Dogwhisperer" hierfür nur weiterempfehlen.

Maggie Jainski & Rosi (Französische Bulldogge):

Wir dachten eigentlich unsere 1,5 Jahre alte Französische Bulldogge wäre gut erzogen, bis sie im Freilauf plötzlich anfing auszubüxen und kein Rückruf mehr klappte. 🙁 Das Training bei Olaf mit vielen praktischen Übungen zum Nachmachen zu Hause hat sehr schnell mehr Struktur in unsere Hund-Mensch-Beziehung gebracht. Es ist zwar auch herausfordernd (für´s Frauchen), aber Rosi lernt schnell und liebt das Training sehr. Die vielen Fragen von mir werden alle geduldig, ausführlich, individuell und mit vielen Hintergrundinformationen beantwortet. Wir machen sehr schnell sehr viele Fortschritte und das motiviert uns sehr. Danke für deine Geduld Olaf. 🙂

Meike Stankovic & Milo (Posavski Gonic):

Wir haben unseren Posavac (kroatische Jagdhunderasse) aus einem Hundeasyl in Kroatien bekommen. Mit ca. 6 Monaten haben wir ihn bei uns aufgenommen. Als Problem hat sich schnell seine ständige, große Nervosität und seine geringe Frustrationstoleranz gezeigt. Damit einher ging ein ständiges kläffendes Gebell. Zunächst dachten wir, damit müssen wir vermutlich leben und, dass das mit Erziehung nicht in den Griff zu bekommen ist. Bei Olaf haben wir gelernt, dass wir durch den richtigen Umgang mit Milo sehr wohl zur Entspannung beitragen können und er nun schon viel ruhiger und konzentrierter ist. Natürlich wird ebenso an Rückruf, bei Fuß gehen etc. gearbeitet. Man bekommt hervorragende Erklärungen, um zu verstehen, warum man etwas auf bestimmte Weise macht. Schnell wird klar, dass man häufig selbst das Problem ist und nicht der Hund. Deshalb ist es noch entscheidender, für uns als Halter zu lernen. Wir sind sehr froh über unsere Fortschritte die wir durch Olaf machen konnten und die so sehr zu einem viel besseren Miteinander von Mensch und Hund geführt haben.

Björn und Jennifer H. & Rocky (Jack Russel Terrier):

Mit 1,5 Jahren kam unser Jack-Russel-Terrier zu uns. Weder Sitz noch Platz, geschweige denn komm oder bleib klappte. Wir haben lange gesucht und sind durch Zufall an Olaf geraten. Nach einem Telefonat wurde der erste Termin vereinbart. Gefallen hat uns, dass Olaf sich zuerst Mensch und Hund anschauen wollte. Er hat von Anfang an klar gemacht, dass der Mensch trainiert wird - dem stimmen wir auch zu und sein Training spiegelt dies auch wieder. Nach dem ersten Training "Leinenführigkeit" war schon der erste Erfolg zu verbuchen. Im Laufe der Zeit waren Platz- und Bleib-Übungen mit an der Reihe. Olaf vermittelt die Übungen verständlich, so dass der Mensch diese auch umsetzen kann und passt das Training auf Mensch und Hund an. Auch Übungsspiele wie das Kullerspiel kommen bei unserem "Terroristen" sehr gut an. Wir arbeiten zirka ein halbes Jahr mit Olaf zusammen und verbuchen viele Erfolge. Die letzten Feinheiten werden wir mit Olaf in Zukunft angehen. Daumen hoch!

Nina Boschka & Jay Dee (Schäferhund-Labbi-Mix):

Durch Freunde habe ich den Tipp erhalten, mich an Olaf zu wenden. Ich habe einen jungen Schäferhund-Mix. Es ist zwar nicht mein erster Hund, aber er war doch in vielen Dingen, ich nenne es mal herausfordernd. :-) In normalen Hundeschulstunden bin ich irgendwie nicht weiter gekommen. Olaf stimmt das Training auf die Bedürfnisse von Hund und Halter individuell ab, er zeigt einem, wie man sich selbst und den Hund immer wieder motiviert und so das Training Spaß macht. Er hat immer einen Tipp auf Lager und durch seine guten Erklärungen, versteht man seine eigene Fellnase immer besser. Auch zeigt er einem auf, wo man auch mal etwas konsequenter handeln sollte. Wir freuen uns immer auf´s Training und wachsen dank Olaf immer mehr zu einem großartigen Team zusammen.

Stefanie Biel & Lisa (Mischling):

Als ich meine Lisa aus dem Tierschutz zu mir holte hat sich nach den ersten Wochen ein Problem mit Hundebegegnungen gezeigt. Sie hat jeden Hund schon von weitem angebellt. So bin ich zu Olaf ins Training gegangen. Schon nach kurzer Zeit gab es deutliche Verbesserungen und wir können jetzt wieder entspannt Gassi gehen! Ich habe viel über die Körpersprache des Hundes gelernt und wie diese zu deuten ist. Zudem habe ich auch viele Tipps für die Beschäftigung und Auslastung von meinem Hund bekommen. Mein Hundchen freut sich immer sehr, wenn es zum Training geht! :-)

 

Nadja Fabel & Hero (Tibet Terrier):

Training für Hund und Halter in einer entspannten Atmosphäre mit viel Geduld und Kompetenz. Individuelle Problemlösungen und stets ein offenes Ohr. Wir sind super zufrieden. Nur zu empfehlen!

 

Carina Weishäupl & Twix (Zwergpinscher):

Ich bin durch Empfehlung eines Freundes zu Olaf gekommen. Nachdem ich bereits bei zwei Hundeschulen war und diese für mich persönlich nicht meinen Erwartungen entsprochen haben, bin ich sehr glücklich darüber, bei Olaf gelandet zu sein. Olaf weiß genau was er tut, er ist wirklich sehr kompetent und weiß auf alles eine Antwort (er hat einen enormen Wissensschatz). Nicht zu vergessen seine menschliche Art und die Kunst, wie er es schafft, einen dauerhaft zu motivieren und nicht aufzugeben; auch wenn es mal nicht so klappt wie man sich das vorstellt. Ich könnte mir nicht mehr vorstellen, einen anderen Hundetrainer aufzusuchen und kann ihn ohne Einschränkungen weiter empfehlen! Danke lieber Olaf, dass Twix und ich so viel von Dir lernen dürfen!

Johanna Sieland & Alaska (Husky):

Super kompetenter und engagierter Hundetrainer! Sehr individuelles Training speziell auf das Hund-Mensch-Team abgestimmt, mit vielen Hausaufgaben, die man prima zu Hause üben und festigen kann! Das Training macht immer riesig Freude und man lernt so unglaublich viel dazu. Super finde ich, dass man direkt in der realen Welt trainiert und viele abwechslungsreiche Situationen nutzen kann fürs Training. Danke Olaf, dass du uns mit deiner engagierten und direkten Art immer wieder auf die Sprünge hilfst, mir mit ganz viel Geduld die Hundesprache beibringst und Alaska und mich zu einem richtigen Team machst :)

Anne Sittner & Chewy (Terrier-Mix):

Wir haben schon mehrere Hundetrainer/Hundeschulen ausprobiert bei denen wir keinen Erfolg hatten. Unser Hund ist an der Leine aggressiv gegenüber Hunden, teilweise auch Menschen. Bei Olaf hatten wir schon nach sehr kurzer Zeit guten Erfolg, er hat das Verhalten unseres Hundes richtig gedeutet und uns gezeigt, wie WIR uns verhalten müssen. Wir sind sehr zufrieden mit Olaf und können ihn als Hundetrainer nur weiterempfehlen. Er hat eine sehr angenehme Art, sowohl mit Mensch, als auch mit dem Hund umzugehen.

Ellen Riedel & Scarlett (Greyhound):

Super Anlaufstelle, um sich Tipps und Tricks rund um das Thema Verhaltenssteuerung bei Hund und Mensch zu holen. Geht individuell auf Hund und Halter ein. Kein Standardtraining, sondern es wird wirklich da angesetzt, wo es hakt und nach Methoden geschaut, die zum Hund und auch zum Halter passen. Es wird auch immer die Lerntheorie erklärt, sodass man auch weiß, warum sollte ich mich so verhalten und warum reagiert/agiert mein Hund so.

Kerstin Petter & Max (Rauhaardackel):

streng - konsequent - eloquent - arbeitsintensiv... viele, viele Hausaufgaben... und trotzdem hat es riesigen Spaß gemacht - und es hat sich gelohnt. Der Dackel hört! Frauchen hat ganz viel über ihren kleinen Hauswolf gelernt, Max läuft frei bei Fuß und stundenlang unangeleint durch den Wald. Aus dem kleinen "bockigen" Welpen und jagdtriebigen Dackel ist ein unkomplizierter, fröhlicher und toller Begleiter geworden, den man überall mit hinnehmen und auf den man sich auch verlassen kann. Ich bin sehr, sehr stolz auf Max! Das Training und die Arbeit mit dem Hund machen immer sehr viel Spaß und die unverblümte Art ist einfach immer wieder schön und erfrischend.

Lieber Olaf, mach weiter so und ich hoffe, dass noch sehr viele Hunde durch Deine Schule gehen dürfen.

Dr. med. vet. Beate Zimmermann & Amelie (Englischer Cocker Spaniel):

Das Einzeltraining bei Olaf Schmidt hat dank seines Geschicks meiner roten, selbstbewussten Cockerhündin sehr gut getan. In der Pubertät meinte sie, manchmal ihre Zähne einsetzen zu müssen. Bei Herrn Schmidt lernte sie Unterordnung und ist nun ein lebensfroher und ausgeglichener Hund geworden. Das Trainieren des Abrufs war sehr hilfreich. Ich kann sie im Feld und im Wald von der Leine nehmen, ohne dass sie als reinrassiger Jagdhund jagen wird. Amelie freut sich immer sehr auf das Training. Ist das nicht das schönste Lob für einen engagierten, kompetenten und erfolgreichen Hundetrainer?

Stefanie und Rolf Porlein & Lucky (Terrier-Mischling):

Wir haben einen kleinen Mischlingshund, Lucky, der unter dem Deprivationssyndrom leidet. Auf der Suche nach einem Hundetrainer sind wir durch eine Empfehlung zu Olaf gekommen. Dank Olaf´s sehr kompetenter und großartiger Unterstützung konnten wir mit unserem Lucky schon große Fortschritte erzielen. Dabei trainiert Olaf nicht nur den Hund, sondern in erster Linie auch den Hundehalter, also uns, im richtigen artgerechten Umgang mit seinem Tier. Das finden wir sehr gut. Unsere kleine Fellnase freut sich immer sehr auf die Trainingseinheiten mit Olaf und ist stets mit großem Eifer bei der Sache. Olaf ist ein sehr erfahrener Hundetrainer, der die Hundesprache spricht und einen tollen Zugang zu den Tieren hat. Wir und vor allen Dingen unser Lucky fühlen uns sehr wohl bei ihm und können ihn jedem Hundehalter absolut und uneingeschränkt empfehlen !

Björn und Iva Schicht & Luis (Schäferhund-Mix):

Unser rumänischer Straßenhund, mit vielen schlimmen Erlebnissen und daher im Alltag alles andere als einfach, war einem Unbekannten ein Dorn im Auge – die Folge eine Anordnung zum Wesenstest samt Sachkundeprüfung. Wir wussten, dass wir als Hundeeltern nicht alles richtig machen, waren aber aufgrund der Vorgeschichte sehr geduldig – vielleicht zu geduldig. Unsere Geschichte nahm mit der Anordnung Fahrt auf – wir wollten nun einen Profi, der den Kleinen unterstützt und in Spur bringt. So versuchten wir unser Glück bei einem anderen Trainer – jedoch war dieser nicht so richtig bereit sich zu involvieren – Dienst nach Vorschrift – definitiv nicht das was wir gesucht hatten und dringend brauchten. Also begann die Suche von vorne - aber so richtig glücklich waren wir mit den Vertretern nicht wirklich – die Aussagen liefen meist in die gleiche Richtung. Zudem war es der stete Wunsch der Trainer, unseren Liebling in der Gruppe zu trainieren – nach der schrecklichen Vorgeschichte und der allzeit sehr offensichtlichen Panik war dies aber für uns keine Option. Unsere Tierärztin, der wir vollständig vertrauen, erwähnte einen Trainer, bei dem sie selbst trainieren geht und gab uns Olafs Telefonnummer. Wir riefen am selben Tag an und führten ein Vorgespräch. Dabei nahm sich Olaf viel Zeit und gab uns detaillierte Einblicke sowie eine Planung zum weiteren Verlauf. Ein erstes Treffen wurde vereinbart und so konnten wir seinen Ansatz kennenlernen, der uns spontan gefiel und zu einer Reihe an Trainings führte, die uns auf die geforderten Prüfungen sehr gut vorbereitete. Dass die Prüfungen allesamt mit Bravour bestanden wurden, sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt – denn der wahre Mehrwert ist für uns allgegenwärtig.

Nicht nur dass der Hund sich jedes Mal auf halber Strecke zum Trainingsort lautstark und schwanzwedelnd freut, auch wir mussten feststellen, dass es nicht der Hund ist der trainiert wird, sondern unser Verständnis zur Hundehaltung an sich. Wir können heute mit unserem Liebling kommunizieren und sind als Rudelfamilie eng verstrickt – viele Eigenarten und Angstzustände haben sich mittlerweile verändert. Es wurde Vertrauen und damit eine gesunde Gemeinschaft gebildet – es fühlt sich an, als ob wir zusammengekommen sind.

Ohne Olaf hätten wir das niemals geschafft – und dabei haben wir immer einen offenen und herzlichen Ansprechpartner, dem der Hund mindestens genau so viel bedeutet, wie der Mensch. Man spürt, wie er sich an die Probleme heran tastet, sich außerhalb der Trainings Gedanken macht, um wirklich etwas zu bewegen.    
Wir kamen mit einem Scherbenhaufen zu Dir und Du hast uns einen Hund gegeben - dafür sind wir Dir unendlich dankbar!   

Jutta Röth und Holger Schmidt & Nelly (Podengo):

Wer sein Leben zum ersten Mal mit einem Hund teilen möchte, sollte versuchen die Hundesprache zu erlernen. Es ist jedoch nicht ganz leicht, den richtigen Trainer zu finden. Wir hatten Glück und sind bei einem Waldspaziergang Olaf begegnet. Die erste gemeinsame Trainingsstunde ließ meine Ohren klingeln; Hund und Frauchchen waren anschließend fix und fertig vor lauter neu Gelerntem. Aber schnell zeigten sich erste Ergebnisse, soll heißen, der Hund lernte schneller als ich… Aber Olaf gab mich nicht auf 😉 Da er Hunde liebt, gibt er sich ganz viel Mühe, dass ich als Besitzer die Hundesprache lerne. Er hat mir geholfen, meinem Hund Sicherheit durch Struktur und Konsequenz zu geben und ganz viel Liebe. Olaf liebt Hunde und hat mit mir in realen Situationen trainiert – Hundebegegnungen mit den verschiedensten Hunden, Abruf in unterschiedlichen Situationen, wichtige Kommandos und vieles mehr. Es gab viel zu lernen und ich kann sagen, es hat sich gelohnt! Durch seine Hilfe verstehen sich Hund und Frauchen sehr gut und vertrauen einander. Ich weiß, wann ich etwas gut mache und wann ich vielleicht mal wieder an seine Ratschläge denken sollte. Danke dir für das tolle Training – Nelly und ich freuen sich, bald mal wieder mit dir spazieren zu gehen.

Marcus und Vicky Meye & Kaya (Silver Labrador):

Wir sind mit unserer Labrador-Hündin Kaya seit Mai 2019 bei Olaf. Dank der Einzelstunden, in denen wir unsere Probleme besprochen haben und systematisch mit dem Training begonnen haben, konnten wir uns über schnelle Fortschritte freuen. Kaya ist jetzt mit ihren 2 Jahren, ein sehr gehorsamer Hund! Wir könnten theoretisch mit ihr durch die Innenstadt ohne Leine laufen. Wir vertrauen ihr blind. Olaf hat uns mit seiner Konsequenz eine funktionierende Erziehung beigebracht. Olaf hat all unsere Fragen beantwortet und hat uns Woche für Woche unseren Traumhund näher gebracht.

Salvatore und Vivien Cassata & Mojo (Schweizer Schäferhund):

Wir sind mit unserem 9 Monate jungen weißen Schweizer Schäferhund Mojo seit seiner 10. Lebenswoche bei Olaf im Hundetraining. Uns gefällt besonders gut, dass das Training im Freien stattfindet und es nichts Gestelltes auf dem Hundeplatz ist. Das Training wird immer an die Situation angepasst. Bei Beginn der Stunde wird immer besprochen, was seit der letzten Trainingseinheit gut oder auch schlecht gelaufen ist. Sollte man mal Probleme im Alltag haben, zum Bsp. das Trainieren vom alleine bleiben, Treppen laufen oder den Ein-/Ausstieg ins Auto, kommt Olaf auch zu einem nach Hause, um alltägliche Dinge zu trainieren. Nach einer Trainingseinheit bekommt man „Hausaufgaben“, Olaf "fragt" diese in der nächsten Stunde ab und sagt einem, ob es gut war, gegebenenfalls gibt er einem Verbesserungsvorschläge. Es wird situationsabhängig trainiert, z.B. kommt ein anderer Hund oder Fußgänger vorbei, trainiert man Fuß. Frei laufen lassen und Rückruf wird ebenfalls trainiert - einfach ein komplett gelungenes Gesamtpaket. Darf der Hund mit auf die Arbeit, trainiert Olaf vor Ort die benötigten Kommandos und Verhaltensweisen, zum Bsp. Impulskontrolle und Territorialverhalten ablegen.

Was uns wirklich am Herzen liegt und was wir gerne hervorheben möchten ist, dass Olaf jederzeit ein offenes Ohr für Probleme hat und mit Rat & Tat zur Seite steht (vorpubertäres Verhalten & eventuelle Ängste des Hundes). Wir fühlen uns super wohl bei Olaf und können ihn jedem Hundehalter nur wärmstens und von ganzem Herzen weiterempfehlen. Und das Wichtigste überhaupt: Unser Hund Mojo freut sich immer riesig, wenn er Olaf sieht und hat einen riesen Spaß bei den Trainingseinheiten. Aufgrund des gesamten Pakets, was man bei Olaf bekommt, kann man ein rundum glückliches Leben mit seinem Hund führen.

Nicole Dassler & Motte (Labradoodle):

Nach einigen Wochen in einer anderen Hundeschule ist mir klar geworden, dass das zwar ganz nett ist, andere Hundebesitzer und deren Vierbeiner zu treffen, aber mir persönlich hat es wenig gebracht. Mit so vielen in einer Gruppe kann auf die einzelnen Bedürfnisse, die jeder mit seinem Hund hat, gar nicht eingegangen werden. Gott sei Dank bekam ich eine Empfehlung zu Olaf und war mit meiner damaligen ca. 6 Monate alten Labradoodle-Hündin begeistert von seinem Einzeltraining. Einerseits sein Wissen wie Hunde ticken und andererseits seine Art, mir beizubringen, wie Hunde sich einen Rudelführer wünschen, um glücklich zu sein. Und das bedeutet dann auch mal streng zu sein, was vielen schwer fällt. Aber ich habe durch Olaf verstanden, dass nur dann mein Hund lernt, mir zu vertrauen und entspannen kann. Nicht mein Hund, sondern ich als Mensch wurde trainiert, seine Signale zu lesen und entsprechend zu handeln. Die Erfolge stellten sich zügig ein, wenn ich entsprechend seinen Anweisungen weiter zu Hause geübt habe. Und das macht dann natürlich richtig Spaß. Und wenn mal wieder ein Problem aufkam, wusste ich immer, dass er mir helfen kann. Meine Motte liebt ihn heute noch, wenn wir uns begegnen.

Ingrid Menzel & Emil (Rauhaardackel):

Emil, ein viereinhalbjähriger Rüde, Rauhaardackel, unkastriert, ist seit zweieinhalb Jahren in Ausbildung mit Einzeltraining bei Olaf. Eine gewisse Grundausbildung aus Gruppentraining und Welpenschule hatten wir schon mitgebracht. Aber Leinenführigkeit oder Grundgehorsam Frauchen gegenüber abseits des Trainingsplatzes waren Fremdwörter. Gebell beim Klingeln an der Haustür war Norm, jeder Besucher wurde stürmisch begrüßt, die honeurs machte Emil, nicht Frauchen. Anhaltendes Konkurrenzgekläff mit dem Nachbarhund gehörte ebenfalls zum Programm.

Beim ersten Treffen stellte Olaf klar: "Ich trainiere den Hundehalter, nicht den Hund. Primär jedenfalls". Und im zweiten Satz: "Ich bringe Sie dahin, dass Sie mit ihrem Hund ohne Leine hier im Wald spazieren gehen können und er Ihnen gehorcht". Da habe ich nur laut gelacht. Jetzt gehen wir durch den Wald - ohne Leine!

Gerade eben, heute, eine Begegnung im Wald: die Spaziergängerin bleibt mit offenem Mund stehen: "Ein Dackel, der gehorcht. Das habe ich auch noch nie gesehen". Konsequenz ist angesagt. Ohne Arbeit geht es nicht. Ausdauer ist Voraussetzung für den Erfolg. Der Hund ist glücklich und hat Freiheit durch Gehorsam. Denn ich kann mich nun darauf verlassen, dass er mir im gesetzten Rahmen gehorcht. Eine andere Art von Kommunikation hat sich aufgebaut. Aus Spiel wird Vertrauen, Führung. Vieles klappt sehr gut, manches muss noch erarbeitet werden. Olaf weiß, wie.

Sabine und Rolf Seesemann & Aaron und Bono (Weimaraner):  

Lieber Olaf! Hiermit möchten wir zum Ausdruck bringen, wie sehr Du uns in der Ausbildung unserer beiden Weimaraner geholfen hast und immer noch hilfst. Aaron, mittlerweile 6 Jahre alt, (mit 6 Monaten begann er seine Ausbildung bei Dir) ist durch Dich zu einem sehr, sehr gut erzogenen und gut abrufbaren Jagdhund geworden. Er hat durch Dich „bei Fuß“ gelernt, Kommandos und ebenso den sehr guten Gehorsam im allgemeinen Umfeld.
Unser Bono, 1 Jahr alt, ebenfalls Weimaraner, ist etwas wuseliger vom Temperament, was der Ausbildung doch noch mal einen besonderen Schwierigkeitsgrad abverlangt, besonders für uns als „Herrchen/Frauchen“. Dank Dir, Olaf, machen wir auch bei dem kleinen, mittlerweile großen, Satansbraten sehr gute Fortschritte. Das alles ohne Gewalt, nur durch Konsequenz, Körpersprache und viel Loben. Es lohnt sich! Daher nehmen wir jede Trainingsstunde sehr gerne wahr und versuchen es dann auch umzusetzen. Beide Hunde lieben Dich! 

Pascale Wilde & Dayo (Rhodesian Ridgeback):

Obwohl ich schon jahrelange Hundebesitzerin bin, habe ich in jeder Trainingsstunde was neues dazugelernt, da meistens ICH trainiert wurde. Und das ist das Wesentliche: meistens liegt das Problem am anderen Ende der Leine, zumindest in unserem Fall. Olaf hat uns ganz klar gezeigt, wie trainiert werden soll und das konnte ich sehr gut bei Dayo anwenden. Er ist klar strukturiert in seinen Anweisungen und kann den Hund sehr gut lesen. Ich habe sehr von seinen Tipps profitieren können und kann ihn uneingeschränkt empfehlen. Also hier ganz klar : Daumen hoch!

Heidrun Czerwinski & Nikita (American Staffordshire Terrier):

Ich traf Herrn Schmidt mit meiner Hündin Nikita vor einigen Jahren im Wald. Sein Hund war ebenfalls dabei, den meine Hündin mir nichts dir nichts angriff, als der Rüde mich freundlich begrüßen wollte. Ich war wie versteinert und habe gar nicht reagiert, weil ich mit der Reaktion meiner Niki nicht gerechnet hatte. Durch das professionelle Eingreifen von Herrn Schmidt war die Situation ganz schnell unter Kontrolle. In der Folge unterhielten wir uns und mir war sofort klar, dass ich es hier mit einem Profi zu tun hatte mit dem ich arbeiten wollte. Ich habe sofort an Ort und Stelle einen Termin mit ihm gemacht und wir haben erfolgreich zusammen gearbeitet. Die Arbeit mit Herrn Schmidt hat mich sicher gemacht im Umgang mit meiner Hündin. Ich habe es Herrn Schmidt zu verdanken, dass ich meine Hündin heute wirklich verstehe und ihr die Freiheit geben kann, die ein Hund braucht. Ich habe danach viele Hundefreunde zu ihm geschickt, die ausnahmslos von der Arbeit mit Herrn Schmidt begeistert waren und ebenso wie ich einen neuen Zugang zu ihrem Hund gefunden haben. Ich kann Herrn Schmidt als Trainer für Mensch und Hund nur empfehlen.

Marion Hegemann & Emma (Golden Retriever-Schäferhund-Mix):        

Olaf ist ein großartiger Trainer. Er geht sehr professionell und verständnisvoll mit Halter und Hund um und hat uns genau da abgeholt, wo wir Unterstützung brauchten. Emma freut sich schon, wenn sie nur Olaf´s Auto sieht, welches sie sofort erkennt. Ich würde Olaf jedem anderen Hundebesitzer empfehlen und bin sehr dankbar für die Unterstützung, die meine Hündin und ich durch ihn erhalten.

Henning und Verena Dörrie & Yumi (Gordon Setter-Schäferhund-Mix) & Cleo (Schnauzer-Malteser):

Wir, das sind Hundehalter Verena und Henning mit den beiden Fellnasen Yumi (Gordon Setter/Schäferhund-Mix) und Cleo (Schnauzer/Malteser-Mix), sind sehr glücklich, Olaf als Hundetrainer gefunden zu haben. Wir können sogar sagen, dass wir es ihm und seinem Training zu verdanken haben, dass wir inzwischen ein echtes Rudel geworden sind. Schon in der ersten Trainingsstunde konnten Erfolge verzeichnet werden, von denen wir niemals geträumt hätten.

Nicht nur das fachliche Wissen und der Umgang mit den Hunden sind super, sondern auch die menschliche Komponente, da Olaf eine sehr motivierende Art hat und der Spaß niemals auf der Strecke bleibt. Besonders positiv sind auch die flexiblen Trainingszeiten und -orte, sowie die unkomplizierte Kommunikation (schnelle Reaktionszeiten sind heutzutage nicht selbstverständlich) und das Lösen unserer individuellen Probleme vor, während und nach dem Training. Ein absolutes Rundum-Sorglos-Paket.

Fazit: Wir können eine absolute Empfehlung aussprechen :-)

Andrei Zgavirdici & Buddy (Beagle):

Ich bin auf Empfehlung eines Freundes, der ebenfalls mit Olaf trainiert, auf Olaf aufmerksam geworden und habe im Sept. 2019 das Training mit Olaf und meinem Beagle begonnen. Buddy war zu dieser Zeit 5 Monate alt. Das erste Kontakt war super, Olaf wollte in einem Gespräch vieles von mir und meinem kleinen Welpen wissen. Meine persönliche Erfahrung, Vorkenntnisse, meine Erwartungshaltung, bekannte Probleme im Welpenalter und Verhalten meines Hundes. Daraufhin haben wir dann gemeinsam einen Trainingsplan gestaltet, mit dem wir schon sehr kurzfristig begonnen hatten. Olaf wählt zum Trainieren feldnahe oder waldnahe Plätze aus, sodass man teilweise ungestört und vorerst in ruhiger Umgebung mit dem Training beginnen konnte. So konnte ich den Fokus auf mich und den Hund setzen. Später habe ich dann auch Hausbesuche vereinbart, um gewisse Befehle und Verhaltensweisen in natürlicher Umgebung zu trainieren (z.B. Hund darf nicht auf die Couch; Hund darf nicht ins Schlafzimmer; Hund darf nicht an Schuhen knabbern, etc.). Hier ist Olaf sehr flexibel, sodass wir später auch an anderen Orten trainierten. Im Trainingsablauf wird zunächst der Fokus auf die Basis der Befehle gesetzt, die dann mit Hinzunahme von Ablenkung weiter gekräftigt werden. (z.B. Beifuß im Wald alleine -> Beifuß mit anderen Menschen -> Beifuß im Park mit anderen Hunden etc.). Zu Beginn wählten wir einen höheren Trainingsturnus, um gerade im Welpenalter den Hund an Befehle und Trainingsabläufe zu gewöhnen. Das fand ich sehr gut und auch sehr hilfreich, was den Trainingserfolg entsprechend positiv beeinflusste. Natürlich muss man unbedingt am Ball bleiben, denn nur wenn man konsequent ist, wird das Training erfolgreich bleiben.

Olaf ist ein sehr erfahrener Hundetrainer, bei dem ich mich von Anfang verstanden und sehr gut aufgehoben fühlte. Wir verstehen uns sehr gut, da wir beide eine ähnliche Erwartungshaltung haben. Olaf ist sehr aufmerksam, sieht jeden kleinen Fehler und gibt direkt Anweisungen was falsch gemacht wurde und was verbessert werden kann. Dabei achtet er aber auf beide, auf Herrchen und Hund, denn beide geben die entsprechenden Signale, die Olaf sehr gut deuten und lesen kann. Zu allen meinen Problemchen oder Trainingszielen und Wünschen hat Olaf passende Trainingsmethoden, die er wirklich simpel erklärt und man anschließend auch allein üben kann.

Ich bin mit den Erfolgen sehr zufrieden und habe immer großen Spaß, mit Olaf zu trainieren. Auch Buddy freut sich immer, wenn wir mit Olaf zusammen sind. Hin und wieder habe ich auch meine Frau und meine Tochter mitgenommen, damit beide sehen und lernen können. Hier sollte aber nur eine Person die Führung während dem Training übernehmen, das ist auch für den Hund ganz wichtig.

Ich kann nur jedem empfehlen, der an einer guten, konsequenten, ordentlichen und nachhaltigen Hundeerziehung interessiert ist, mit Olaf zusammen zu kommen. Es lohnt sich und ihr werdet nicht enttäuscht! Die Erfolge sprechen für sich, nur hier muss man sich bewusst sein, Wunder geschehen nicht über Nacht, aber jeder kleine Schritt ist ein Erfolg und trägt zum Wunder einen Teil bei. Und einer davon ist Olaf mit seiner Expertise, Geduld und menschlichen Art. Weiter so! 😊

Marion und Lothar Sowik & Sally (Altdeutscher Schäferhund):

Olaf's Training half Mensch und Tier, sich besser zu verstehen. Konsequenz, hohe Aufmerksamkeit und viel Liebe zum Tier waren wichtige Elemente der Unterweisungen vom Trainer. Somit konnte das Miteinander als Familie mit Hund bestmöglich klappen. Wir danken Olaf für die geduldigen Lektionen die unsere Altdeutsche Schäferhündin Sally teilweise schneller begriff, als wir Besitzer.

Jeannine und Marcel Faulborn & Juli (Retriever-Mix):

Wir haben vor sechs Jahren unsere Hündin Juli bekommen. Sie war bereits ein halbes Jahr alt und hatte zuvor bei einer anderen Familie gelebt. Mein Mann und ich wollten immer einen Hund haben, waren aber beide recht unerfahren. Unser Training mit Olaf haben wir dann direkt in der ersten Woche begonnen. Ein Freund empfahl uns, mit einem Hundetrainer in Einzelstunden zusammen zu arbeiten. Er hatte die Erfahrung gemacht, dass dieses Training effektiver ist. Und auch wir können dies nur bestätigen! Olaf hat uns vom unerfahrenen Hundehalter zu echten Hundeführern gemacht. Er stand uns mit Rat und Tat zur Seite.

Olaf hat ein unglaubliches Gespür für Hunde. Trotz, nein gerade wegen seiner konsequenten und kontinuierlichen Erziehung lieben ihn die Tiere. Und auch wir haben dank dieser Art einen super erzogenen Hund. Wir sind ein echtes Team geworden. Nicht zu vergessen ist dennoch, dass es an jedem Einzelnen liegt, was er aus Olaf´s Trainings macht.

Wir für uns können nur sagen, dass wir sehr dankbar für seine Arbeit mit uns sind. Und wir empfehlen ihn gerne von Herzen weiter! Es gibt nichts schlimmeres, als einen Hund der nicht kommt, wenn man ihn ruft ;-)
Danke Olaf

Achim Terrahe & Ginny (Beagle):

Olaf Schmidt ist ein sehr guter Hundetrainer. In Wirklichkeit hat er erst mich trainiert, mir die nötige Disziplin abverlangt, mit der ich mein neu erworbenes Wissen konsequent an meinen Beagle weitervermitteln konnte. Dabei ist das unser vierter Hund und ich meinte deshalb, im Thema Hundeerziehung nicht mehr viel lernen zu müssen. Unsere Ginny spricht auf Weisungen zügig an, läuft frei im Gelände und kommt auf Aufforderung sofort zurück, was bei einem Beagle nicht als selbstverständlich angesehen werden kann.  

Ich habe Olaf Schmidt vielfach weiterempfohlen und immer positives Feedback erhalten.

Iris und Hans-Peter Heß & Artemis (Magyar Vizsla):

Es ist zwar schon ein paar Jahre her, dass Herr Schmidt meiner Frau und mir bei der "Ausbildung" unseres Hundes, einem Vizsla-Mädchen, heute 9 Jahre alt, half, aber nichts desto trotz möchte ich heute noch ein paar Zeilen des Dankes schreiben.

Unsere Hündin war in der Hundeschule (für Welpen und Junghunde) immer der "Vorzeigehund", der alles prima konnte. Sobald wir jedoch in "freier Wildbahn" waren und sie merkte, dass da kein Zaun ist, hat sie uns doch hin und wieder "vorgeführt". Also engagierten wir Herrn Schmidt.

Herr Schmidt ist jemand, der sehr gut mit Hunden "kann" und ein gutes Einfühlungsvermögen in Hunde besitzt.

Unsere Artemis ist ein sehr sensibler Hund und wir waren überrascht, wie gut sie auf Herrn Schmidt und seine Art mit Hunden umzugehen, reagierte. Das zeigt sich bis heute. Wenn sie ihn sieht, läuft sie immer freudig zu ihm hin - heute allerdings erst, nachdem ich es ihr erlaubt habe.

Der große Verdienst von Herrn Schmidt war, dass er meiner Frau und mir zeigte, wie wir zu reagieren haben, wenn der Hund ein bestimmtes Verhalten zeigt. Im Grunde hat er also nicht unserem Hund etwas beigebracht, sondern meiner Frau und mir. Dafür sind wir ihm dankbar, weil es uns sehr geholfen hat, unseren Hund besser und vielleicht richtig zu verstehen.

Am Ende geht und ging es immer um Konsequenz. Das war und ist nicht immer ganz einfach, aber alles in allem sind wir heute mit dem Verhalten unseres Hundemädchens sehr zufrieden - dank auch Herrn Schmidt.

Ihnen, Herr Schmidt, alles Gute weiterhin und vielen Dank für die vielen, wertvollen Tipps und Anregungen.

Iris und Hans-Peter Heß

Kerstin Meggert & Lotta (Terrier-Mix):

Meine Hündin Lotta ist mein erster Hund. Olaf hat mir geholfen, sie besser zu verstehen, Konflikte mit anderen Hunden zu bewältigen, klare Kommunikation und konsequente Führung zu lernen. Unsere Terriermischlingshündin freut sich immer unglaublich, Olaf im Wald zu treffen, obwohl sie schon sehr lange nicht mehr im Training ist.  Ich empfehle Olaf immer gerne weiter. Kerstin mit Lotta

Ingrid Seel & Bella (Labrador):

Durch eine Freundin wurde ich auf Olaf aufmerksam gemacht. Dies war für meine Labrador-Hündin Bella und mich ein Glücksgriff. Innerhalb weniger Wochen wurde aus unserem kleinen ungestümen Hundemädchen ein wohlerzogener Hund. Olaf war immer mit Herz und Verstand bei uns. Wir stehen bis heute in einer lockeren Verbindung. Ich würde Olaf jederzeit wieder einen Hund anvertrauen.

Juliane Desor & Lion (Sardinischer Jagdhund-Windspiel-Mix):

Mensch, bin ich dankbar! Olaf hat ganze Arbeit geleistet. Mein Frauchen liebt mich und ich sie. ABER! Mir war nicht immer klar, was sie von mir will. Olaf hat ihr gezeigt, wie das mit der Führung funktioniert und ihr hündisch beigebracht. Jetzt bin ich der glücklichste Hund der Welt.

E-Mail
Anruf
Infos